Manfred-Sauer-Stiftung
Der-Querschnitt.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Manfred Sauer GmbH für Deutschland

1. Gültigkeit

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäfte zwischen uns und dem Kunden. Sie sind jederzeit auf unserer Internetseite abrufbar. Sie können von uns jederzeit geändert werden und werden dann in der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung Vertragsbestandteil. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden, gleich welcher Art, die wir hiermit ausdrücklich ablehnen, werden auch dann nicht Vertragsgegenstand, wenn wir ihnen nicht widersprechen. Sondervereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Zustimmung unserer dafür bevollmächtigten Mitarbeiter.

2. Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste oder einer anderen schriftlichen Vereinbarung verlieren ältere Angebote ihre Gültigkeit. Angleichungen der Preise an gestiegene Kosten behalten wir uns vor. Bestellungen können schriftlich oder telefonisch aufgegeben werden. Mit der Bestellung erkennt der Kunde unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. In der Bestellung sind die zu liefernde Menge und die Artikel durch Best.-Nr./REF eindeutig zu bezeichnen. Wir behalten uns vor, Bestellungen innerhalb von 14 Tagen nach Eingang abzulehnen. Aufträge gelten als angenommen, wenn sie von uns entweder schriftlich bestätigt oder unverzüglich nach Auftragseingang bzw. termingemäß ausgeführt werden. Bei offensichtlichen Rechenfehlern behalten wir uns das Recht der Nachberechnung vor.

3. Preise

Es werden die Preise der zur Zeit der Bestellung gültigen Preisliste berechnet. Die Preise gelten ab Werk Lobbach zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preisänderungen behalten wir uns vor.

4. Zahlungsbedingungen

Bei Zahlungen innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum sowie bei Abbuchungsverfahren gewähren wir 2% Skonto. Spätestens 30 Tage nach Rechnungsdatum ist der Betrag ohne Abzug zu zahlen. Bei Zahlungsüberziehung werden bankübliche Kreditzinsen berechnet. Dem Schuldner bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens überlassen. Gegenüber neuen Kunden behalten wir uns eine Bonitätsprüfung sowie Lieferung gegen Vorkasse vor. Bei den übrigen Kunden gilt dasselbe, sofern im Laufe der Geschäftsbeziehungen Zweifel an deren Kreditwürdigkeit oder Zahlungsfähigkeit auftreten.

5. Lieferung

Die Lieferung erfolgt ab Werk Lobbach auf Gefahr des Kunden. Teillieferungen sind zulässig.

6. Versandkosten

Versandkosten zum günstigsten Tarif übernehmen wir. Lediglich bei einem Netto-Bestellwert unter 75,– € berechnen wir anteilige Versand- und Verpackungskosten von 4,90 € zzgl. Mehrwertsteuer. Eilzuschläge oder andere besondere Versendungsformen werden dem Kunden berechnet.

Bei Lieferungen ins Ausland sind die Versandkosten vom Kunden zu tragen.

7. Versicherung

Die Ware wird auf Wunsch von uns gegen Berechnung versichert.

8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Die Verpfändung oder die Sicherungsübereignung der in unserem Eigentum stehenden Ware ist ausgeschlossen.

Im Fall eines Insolvenzverfahrens ist der Kunde verpflichtet, jedem Dritten durch Beschilderung oder auf sonstige Weise die Ware als unser Eigentum kenntlich zu machen. Bei einem Eigenantrag hat dies vor Antragstellung, bei einem Fremdantrag unverzüglich nach entsprechender Kenntniserlangung des Kunden von dem Fremdantrag zu erfolgen. Das gleiche gilt für Pfändungsmaßnahmen Dritter gegen den Kunden. Über den Eintritt eines solchen Ereignisses sind wir unverzüglich zu informieren. Solange eine Forderung unsererseits besteht, sind wir berechtigt, von unserem Kunden jederzeit Auskunft zu verlangen, welche unter Eigentumsvorbehalt gelieferte Ware noch in seinem Besitz ist und wo sie sich befindet.

Im Fall der Geltendmachung unseres Eigentumsvorbehalts sind wir berechtigt, auf die zurückgenommene Ware eine Pauschale für die durch die Rücknahme entstehenden Kosten in Höhe von 10 % des Listenpreises zu berechnen und von entsprechender Gutschrift in Abzug zu bringen.

9. Umtausch und Rückgabe

Es besteht kein Umtauschrecht für Waren aus ordnungsgemäß vorgenommenen Lieferungen. Zudem sind nicht original verpackte Artikel und alle Spezialanfertigungen vom Umtausch ausgeschlossen. Für Rücksendungen von mangelfreien Waren ohne unsere Zustimmung kann kein Ersatz geleistet werden. Wir behalten uns vor, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von mindestens 10 % des Listenpreises in Rechnung zu stellen.

Bei Rücksendungen aus dem Ausland sind die Versandkosten vom Kunden zu tragen.

10. Gewährleistung

Unsere Gewährleistung richtet sich nach der gesetzlichen Frist von 24 Monaten. Offene Mängel müssen uns spätestens 8 Tage nach Warenerhalt schriftlich mitgeteilt werden. Versteckte Mängel sind unverzüglich nach ihrer Feststellung mitzuteilen. Die beanstandeten Artikel sind an uns einzusenden. Unsere Haftung für offene Mängel beschränkt sich auf kostenfreie Ersatzlieferung mangelfreier Artikel. Soweit uns das nicht möglich ist, kann der Kunde Wandelung verlangen.

Die Gewährleistungspflicht erlischt, sofern der Kunde die Artikel nicht sachgemäß lagert oder verwendet. Für die sachgemäße Lagerung oder Verwendung ist der Kunde nachweispflichtig.

Werden auf dem Transportweg entstandene Bruchschäden, Fehlmengen und Falschlieferungen uns oder dem Frachtführer nicht fristgemäß innerhalb von 7 Tagen schriftlich angezeigt, so nehmen wir an, dass das Gut in vertragsmäßigem Zustand angeliefert worden ist.

11. Anspruch bei Mängeln

Mängelansprüche des Bestellers setzen voraus, dass dieser die Waren gemäß § 377 HGB untersucht und uns Mängel in schriftlicher Form mit einer genauen Beschreibung des Mangels und einer Kopie des Lieferscheins oder der Rechnung mitteilt. Erkennbare Mängel sind uns innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung anzuzeigen, versteckte Mängel innerhalb von 14 Tagen nach ihrer Entdeckung.

Wegen unwesentlicher Mängel darf die Annahme der Waren nicht verweigert werden. Soweit ein Mangel vorliegt, können wir diesen zunächst nach unserer Wahl durch Nachbesserung oder Nachlieferung beheben. Nachbesserung und Nachlieferung erfolgen ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht.

12. Haftung

Für die Folgen fehlerhafter oder von uns nicht empfohlener Anwendung unserer Waren wird nicht gehaftet.

13. Warenzeichen

Ein Weiterverkauf unserer Waren ist nur unter unserem Warenzeichen zulässig. Unsere Produkte dürfen aus medizinischen Gründen nur in den Originalverpackungen veräußert werden. Umfüllungen oder Teilmengen dürfen nicht angeboten, verkauft oder anderweitig weitergegeben werden.

14. Datenschutz

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass gegebenenfalls personenbezogene Daten bei uns sowie verbundenen Unternehmen gemäß den Vorschriften des BDSG gespeichert und bearbeitet werden. Weiter sind wir berechtigt auf Grundlage des BDSG selektierte Debitorendaten des Kunden anonymisiert in angeschlossene Datenpools zum Zwecke der Bonitätskontrolle einzustellen.

15. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist für beide Teile der Sitz der Manfred Sauer GmbH, Gerichtsstand ist Mannheim. Für alle Vereinbarungen und Rechtshandlungen findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

16. Auslegungsregel

Für den Fall, dass eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sind oder unwirksam werden, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt.

 

Schreib- und Druckfehler vorbehalten | Stand 01.2014

Manfred-Sauer-Stiftung
Der-Querschnitt.de