Manfred-Sauer-Stiftung
Der-Querschnitt.de

Glossar – Begriffe verständlich erklärt

 

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z

 

 

Blasenfunktion
Die normale Funktion der Harnblase besteht darin, den Urin zu speichern und diesen kontrolliert sowie koordiniert zu entleeren. Diese koordinierte Aktivität von Nerven und Muskeln des Harnsystems wird durch das zentrale und periphere Nervensystem reguliert. (auf: www.klinikum.uni-heidelberg.de, Abrufdatum: Nov. 2018)

 

Blaseninkontinenz
Bezeichnet den Verlust oder das Nichterlernen der Fähigkeit, Urin sicher in der Harnblase zu speichern und selbstbestimmt Ort und Zeitpunkt der Entleerung zu bestimmen (auf: www.blaseninkontinenz.info, Abrufdatum: Februar 2013).

 

Charrière (Ch)
Maßeinheit für den Katheterdurchmesser. 1 Ch entspricht 0,33 mm. Die üblichen Durchmesser reichen von 6 Ch bis hin zu 20 Ch im Einmalkatheterbereich.

 

Einmalkatheter
Hilfsmittel zur Entleerung der Harnblase zum einmaligen Gebrauch.

 

Harnröhre
Führt Harn von der Harnblase aus dem Körper. Während die Harnröhre beim Mann eine Länge von etwa 20 cm hat, ist sie bei der Frau nur ca. 2,5 bis vier cm lang.

 

Harnwegsinfektion
Infektion der ableitenden Harnwege (Nierenbecken, Harnleiter, Harnblase, Harnröhre). Die untere Harnwegsinfektion ist eine Infektion der Harnröhre bzw. Blase, die obere eine Infektion des Nierenbeckens. Aufgrund der neurogenen Blasenfunktionsstörung stellt die Harnwegsinfektion eine häufige Komplikation bei Querschnittgelähmten dar.

 

IFK
Intermittierender Fremdkatheterismus (mit Hilfsperson).

 

Intermittierender Katheterismus (IK)
Einführen eines Katheters zur einmaligen Blasenentleerung (siehe auch IFK und ISK).

 

intermittierend
zeitweilig aussetzend, mit Unterbrechungen

 

ISK
Intermittierender Selbstkatheterismus (ohne Hilfsperson).

 

Katheter
Röhrchen oder Schläuche verschiedener Durchmesser aus Kunststoff, Gummi, Silikon, Metall oder Glas, mit denen Hohlorgane wie Harnblase, Magen, Darm, Gefäße, aber auch Ohr und Herz sondiert, entleert, gefüllt oder gespült werden können (Katheter, auf: de.wikipedia.org, Abrufdatum: Nov. 2018).

 

Kondomurinal
Hilfsmittel zur Harnableitung bei Männern mit Blasenfunktionsstörung. Umschließt wie ein Kondom auslaufsicher das Glied und leitet den Harn über einen Schlauch in einen Auffangbeutel. Da es nicht in die Harnröhre eingeführt wird, ist das gesundheitliche Risiko gering, allerdings muss sich die Blase zuverlässig selbstständig entleeren können.

 

Restharn
Urin, der nach dem Wasserlassen in der Blase zurückbleibt.

 

Striktur
Hochgradige Verengung eines Hohlorgans, z. B. der Harnröhre.

 

Wichtiger Hinweis

Aufgrund von Inventur, Weihnachten und Jahreswechsel haben wir an den folgenden Tagen geschlossen:
• 21.12.18
  Inventur
• 24.12.–26.12.18
  Weihnachten
• 31.12.18–01.01.19
  Jahreswechsel

Manfred-Sauer-Stiftung
Der-Querschnitt.de